Amtshilfe 12.10.2005 09:00 Uhr

Zum Auffinden von Belagsunebenheiten wurde eine Strasse mittels Hochdruckschlauch gewässert.

zum Einsatz

Brandmeldeanlage Schlossschule 05.10.2005 14:49 Uhr

Am 5. Oktober musste die Feuerwehr Ilvesheim erneut in die Schlossschule ausrücken. Durch die Feuerwehr wurde der gemeldete Bereich erkundet und die Brandmeldeanlage zurück gesetzt.

zum Einsatz

Brandmeldeanlage Schlossschule 24.09.2005 10:08 Uhr

Am 24. September musste die Feuerwehr Ilvesheim erneut in die Schlossschule ausrücken. Um 12.08 Uhr hatte im neuen Teil der Schloss-Schule ein Brandmelder aus unbekannter Ursache ausgelöst.

zum Einsatz

Brandmeldeanlage Schlossschule 19.09.2005 14:59 Uhr

Am Mittwoch, dem 19. September, wurde die Feuerwehr Ilvesheim um 16.59 Uhr von der Leitstelle in Heidelberg zu einem Brandmelderalarm in die Schlossschule alarmiert. Aufgrund von zu stark erhitzter Knetmasse hatte ein Brandmelder ausgelöst. Beim Eintreffen der Feuerwehr Ilvesheim war der entsprechende Bereich geräumt, ein Eingreifen war jedoch nicht erforderlich.

zum Einsatz

Rauchentwicklung 13.08.2005 23:08 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Ilvesheim mit 25 Angehörigen zu einer starken Rauchentwicklung, mit dem Stichwort Gebäudebrand, im Bereich Mühlenweg alarmiert. Nach Kontrolle der Umgebung konnte nur ein Lagerfeuer ausgemacht werden. Eine Tätigkeit der Feuerwehr war nicht nötig.

zum Einsatz

vermeintlicher Dachstuhlbrand 17.07.2005 17:57 Uhr

Alles richtig gemacht hat eine Anwohnerin der Schlossstraße am Sonntag, dem 17. Juli. Nachdem sie von Ihrem Balkon aus im Bereich der Neugasse eine schwarze Rauchwolke mit anschließender Stichflamme gesehen hatte, alarmierte sie unverzüglich die Feuerwehr. Mit dem Alarmstichwort "Dachstuhlbrand" rückte daraufhin um 19.57 Uhr die Feuerwehr Ilvesheim mit 41 Einsatzkräften und allen sechs Fahrzeugen aus. Im Laufe der Erkundung konnte festgestellt werden, dass ein Bewohner im Dachgeschoss der Schlossstraße auf seinem Balkon scheinbar Grillkohle mit Spiritus oder ähnlichem entzündet hatte. Beim Zünden der Kohle/Spiritusmischung kam es dann zur Rauchentwicklung und der Stichflamme, was von der gegenüberliegenden Straßenseite durchaus als beginnender Dachstuhlbrand gesehen werden kann.\r\nIn diesem Zusammenhang möchte die Feuerwehr Ilvesheim zum wiederholten Male darauf hinweisen, wie gefährlich das Entzünden von Grillkohle mit Spiritus und anderen "Brandbeschleunigern" ist. Nicht nur, dass diese blitzartig durchzünden und zu schwersten Verbrennungen führen können, es kommt auch zu Stichflammen und Rauchwolken, die von Nachbarn falsch gedeutet werden können und die Feuerwehr unnötigerweise ausrücken lassen. Durch das Verwenden von Grillanzündern, Trockenspiritus oder Brandpasten hätte der ganze Einsatz verhindert werden können.

zum Einsatz

Wasser im Keller 15.07.2005 22:19 Uhr

Am Samstag, dem 16. Juli wurde die Feuerwehr Ilvesheim um 0.19 Uhr mit dem Alarmstichwort "Wasser im Keller" in die Dresdner Straße alarmiert. Ein Tätigwerden der Feuerwehr war jedoch nicht notwendig.

zum Einsatz

Trauermücken lösen Brandmeldeanlage aus 13.07.2005 11:30 Uhr

Am Mittwoch, dem 13.07.05 musste die Feuerwehr Ilvesheim zwischen 13.30 Uhr und 15.45 Uhr insgesamt dreimal zum Seniorenstift Heinrich Vetter ausrücken, da die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Nachdem die Feuerwehr Ilvesheim die Anlage überprüft hatte und nichts feststellen konnte, wurde ein Techniker der Betreiberfirma beauftragt, den Fehler zu finden. Dieser stellte fest, dass in den Rauchmeldern befindliche Trauermücken zur Fehlauslösung geführt hatten und tauscht die betroffenen Rauchmelder aus. Der Rest der Anlage wurde in den darauf folgenden Tagen gereinigt.

zum Einsatz

Angebranntes Essen (Brandmeldeanlage) 30.06.2005 15:56 Uhr

Ein großes "Hallo" verursachte tags darauf das Eintreffen der Feuerwehr Ilvesheim in der Schlossschule bei der Gruppe 1 des Wohnheims 1. Aufgrund von etwas stark angebratenem Speck löste im Aufenthaltsbereich der Gruppe ein Rauchmelder aus, woraufhin die Feuerwehr Ilvesheim um 17.56 Uhr alarmiert wurde. Da durch entsprechende Informationen des Hausmeisters beim Eintreffen an der Schloss-Schule klar wurde, dass es sich lediglich um angebranntes Essen handelte, erkundete der Einsatzleiter den betroffenen Bereich und wurde dabei tatkräftig von den Jugendlichen und der Betreuerin unterstützt. Nachdem die Brandmeldeanlage zurückgestellt war, konnte die Gruppe ihr Abendessen in aller Ruhe fortsetzen.

zum Einsatz

Keller nach Starkregen überschwemmt 29.06.2005 17:45 Uhr

Bedingt durch den Starkregen am Mittwoch, dem 29. Juni, musste die Feuerwehr Ilvesheim ab 19.45 Uhr zu mehreren vollgelaufenen Kellern ausrücken. Anfänglicher Einsatzschwerpunkt war die Ringstraße im Bereich zwischen Gartengässel und Dammstraße, da hier die Wassermassen auf der Straße nicht mehr ablaufen konnten und etwa 20 Zentimeter hoch standen. Somit floss in einigen Wohnungen durch die Hauseingangstüren Wasser ein, das die Feuerwehr mit Wassersauger, Tauchpumpen und Wasserschieber entfernten. Im Bereich der Ringstraße waren anfänglich vier Fahrzeuge der Feuerwehr im Einsatz, die Ringstraße musste komplett gesperrt werden. Die übrigen zwei Fahrzeuge arbeitet im Bereich der Weinheimer Straße. Nachdem sich die Lage in der Ringstraße entschärft hatte und das Wasser über die durch die Feuerwehr geöffneten Kanaleinläufe abgeflossen war, konnten bis auf ein Löschfahrzeug die weiteren Fahrzeuge weitere Einsatzstellen unter anderem in der Odenwaldstraße, Neuen Schulstraße und Dresdner Straße anfahren. Für die letzten der 33 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ilvesheim war der Gesamteinsatz gegen 2.30 Uhr beendet.

zum Einsatz

zurück 1   2   3   113   114   115   116   117   vor 146   145   144