Unwettereinsatz zurück

14.06.2007 21:00 Uhr


Direkt nach dem Einsatz an der Schloss-Schule galt es für die Feuerwehr Ilvesheim, die Schäden im Gemeindegebiet, die durch die Sturmböen und dem Hagelniederschlag hervorgerufen wurden, zu beseitigen. Das Einsatzspektrum erstreckte sich von abgedeckten Dächern über lose Dachziegel, die auf Fußweg und Straßen zu fallen drohten, bis hin zu umgestürzten Bäumen, Sträuchern und abgebrochenen Ästen. Unterstützung bekam die Feuerwehr Ilvesheim von den Feuerwehren aus Edingen, Ladenburg und Schriesheim mit ihren Drehleitern, ebenso waren aus Edingen noch der Rüstwagen und ein Mannschaftstransportwagen im Einsatz. Vom Führungs- und Lagenzentrum des Rhein-Neckar-Kreises in Ladenburg wurde weiterhin der stellvertretende Kreisbrandmeister Manfred Mayer sowie der Unterkreisführer Roland Bordne nach Ilvesheim entsandt. Für die Abarbeitung der einzelnen Einsatzstellen standen somit 49 Einsatzkräfte aus Ilvesheim sowie 18 Kräfte der Nachbareinheiten zur Verfügung. Ebenfalls in das Einsatzgeschehen mit eingebunden waren die Mitarbeiter des Bauhofs Ilvesheim.. In der Summe mussten 62 technische Hilfeleistungen abgearbeitet werden. Gegen 1.30 Uhr konnten dann die Einsätze beendet werden.