Schornsteinbrand zurück

16.01.2020 17:40 Uhr


Sprühende Funken und ein an der Spitze glühendes Kaminrohr an einem Gebäude im Langen Morgen veranlasste einen Anwohner aus der Ringstraße die Feuerwehr zu alarmieren. Da beim Eintreffen der ersten Kräfte jedoch nichts mehr zu erkennen war, wurden umfangreiche Erkundungsmaßnahmen vorgenommen. Von der Straße aus wurden mehrere Kamine mit der Wärmebildkamera und dem Fernthermometer überprüft, parallel dazu erfolgte eine Überprüfung über die Drehleiter von oben. Eine Fahrzeugführer wurde zum Anrufer geschickt, um von dort den betroffenen Kamin auszumachen. Als letztendlich das Objekt feststand, wurde der entsprechende Ofen und auch das komplette Kaminrohr überprüft. Da keinerlei Anzeichen auf eine nicht sachgerecht funktionierende Anlage vorlagen, verließen die Kräfte ohne weitere Tätigkeit die Einsatzstelle. Vermutlich verbannten anfänglich beim Anfeuern Rußreste, die sich von einer vorangegangenen Kehrmaßnahme noch im Schornsteinrohr befunden hatten.