Sonderausbildung 01.07.2019 19:30 Uhr

Übung (Jfw) 26.06.2019 18:15 Uhr

Übung 24.06.2019 19:30 Uhr




Wasserrohrbruch 17.06.2019 19:33 Uhr

Eine geplatzte Leitung der im Spitzboden installierten Warmwasserversorgung in Verbindung mit der urlaubsbedingten Abwesenheit der Hausbewohner sorgte für meinen mehrstündigen Einsatz der Feuerwehr Ilvesheim in der Berliner Straße. Die von Nachbarn alarmierten Kräfte der Feuerwehr Ilvesheim fanden ein Wohnhaus vor, das vom Dachboden bis in den Keller unter Wasser stand. Nachdem das komplette Objekt stromlos geschaltet und der Hauptwasserversorgung abgestellt worden war, begannen die Kräfte mit fünf Wassersaugern und drei Tauchpumpen das Wasser soweit es ging aus dem Haus zu entfernen. Da sämtliche Wände durchfeuchtet und die Böden mit Wasser vollgesogen waren, wurde ein Baufachberater des THW zum Einsatz hinzugezogen, um die Standsicherheit des Gebäudes zu beurteilen. Nach gut drei Stunden war dann der Einsatz beendet.

zum Einsatz

Katzenrettung Neckarkanal 05.06.2019 12:00 Uhr



zur Galerie


Türöffnung 05.06.2019 09:40 Uhr

Noch während den Aufräumarbeiten zur Katzenrettung folgte der zweite Einsatz für diesen Mittwoch. Um 9.40 Uhr meldete die Leitstelle eine hilflose Person in der Straße Beim Schlossgarten. Mit Eintreffen der Ivesheimer Kräfte konnte durch die bereits anwesende Polizei jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, da die betroffene Person selbst die Tür geöffnet hatte. Nach kurzer Untersuchung durch einen Rettungsassistenten der Feuerwehr Ilvesheim konnte der Einsatz rasch abgeschlossen werden und die Restarbeiten im Gerätehaus wurden abschließend angegangen.

zum Einsatz

Tierrettung Neckarkanal 05.06.2019 08:52 Uhr

Nachdem Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung eine in der Spundwand des Neckarkanals festsitzende Katze bemerkten, die immer wieder bei Kletterversuchen ins Wasser fiel, veranlassten sie die Alarmierung der Feuerwehr Ilvesheim. Die um 8.52 Uhr informierten Kräfte fuhren mit Einsatzleitwagen, Gerätewagen und Schnelleinsatzboot die Haydenstraße an, während das Mehrzweckboot am Blindenbad zu Wasser gelassen wurde. Nach Einbringen des Schnelleinsatzboots in den Kanal paddelten drei Ilvesheimer Feuerwehrleute ans gegenüberliegende Ufer und griffen die sichtlich erschöpfte Katze auf. Die vorsorglich alarmierte Tierrettung Rhein-Neckar musste jedoch nicht mehr anfahren, da sich die Katze nach der Anlandung einer weiteren Behandlung - mit einem flüchtigen Dankeschön – durch Flucht entzog.

zum Einsatz

Fahrzeug in Neckar 27.05.2019 15:52 Uhr

Nachdem in Neckarhausen oberhalb der Fähre ein Fahrzeug der Gemeinde Edingen-Neckarhausen in den Neckar gestürzt war, wurde gemäß Alarmplan neben den anliegenden Feuerwehren auch die Feuerwehr Ilvesheim alarmiert. Da sich die betroffenen Person selbst an das Ufer retten konnte, wurde nach Absprache mit dem Einsatzleiter in Edingen-Neckarhausen die Anzahl der Einsatzkräfte reduziert und die Feuerwehr Ilvesheim musste nicht mehr ausrücken.

zum Einsatz

Flächenbrand 26.05.2019 00:55 Uhr

Ein gemeldeter Flächenbrand auf Höhe des Kreisels entpuppte sich als brennendes Wahlplakat. Mit Stiefelgröße 38-45 und einem halben Liter Wasser aus einer Getränkeflasche konnte das Feuer unverzüglich eingedämmt und gelöscht werden.

zum Einsatz

Wasserrohrbruch 23.05.2019 07:46 Uhr

Die leckgeschlagene Leitung eines Warmwasserboilers sorgte für einen Einsatz der Feuerwehr Ilvesheim in der Kanzelbachstraße. Beim Eintreffen der ersten Kräfte floss Warmwasser im Erdgeschoss und im Kellergeschoss aus dem Installationsschacht des Wohnhauses und stand in der Küche rund ein Zentimeter hoch, im Keller rund zehn Zentimeter. Nach Abschalten der Stromversorgung des Hauses und Schließen der Wasserversorgung konnte das ausgetretene Wasser mit Tauchpumpe und Wassersauger aufgenommen werden. Nach etwas mehr wie einer Stunde wurde dann die Einsatzstelle den Bewohnern und einem mittlerweile eingetroffen Sanitärinstallateur übergeben.

zum Einsatz

Fortsetzung der Personensuche 19.05.2019 14:56 Uhr

Nachdem, beginnend am Sonntagvormittag, die Personensuche von der Wasserschutzpolizei und der DLRG mit Booten, Tauchern und Rettungshunden weitergeführt wurde, kam im Laufe des Einsatzes die Führung der Polizei mit der Bitte auf den Ilvesheimer Feuerwehrkommandanten zu, logistische Unterstützung zu leisten. Dieser Bitte kam man selbstverständlich nach, woraufhin vier Ilvesheimer Kräfte mit einem Löschfahrzeug die Einsatzstelle erneut anfuhren. Leider musste auch diese Suchaktion geben 18 Uhr ergebnislos abgebrochen werden.

zum Einsatz




Personenerettung Neckar 18.05.2019 17:42 Uhr

Nachdem gegen 17.30 Uhr eine im Neckar unterhalb der Seckenheimer Brücke treibenden Person gesichtet wurde, die auf Höhe des Gasthauses Schiff plötzlich verschwand, lief eine großangelegte Such- und Rettungsaktion an. Gemäß Alarmplan wurden die Feuerwehren aus Ilvesheim, Ladenburg und Edingen-Neckarhausen in Marsch gesetzt, ebenso die Berufsfeuerwehr Mannheim mit der Taucherstaffel und der Freiwilligen Feuerwehr Seckenheim, der Rettungsdienst sowie die DLRG mit Tauchern, Booten und Rettungshunden. Im weiteren Verlauf wurde noch die neu ins Leben gerufene Einsatzgruppe „Drohne“ des ASB hinzugezogen. Die Einsatzleitung etablierte sich auf einer Linie zwischen der Deidesheimer Straße in Ilvesheim und dem Fischerhäusel auf Seckenheimer Seite. Nach Abstimmung mit dem Einsatzleiter der Mannheimer Kräfte wurden markante Punkte beidseitig entlang des Neckars bis zur Autobahnbrücke mit Posten besetzt sowie über die eingesetzten Boote der Uferbereich vom Wasser her abgesucht. Parallel dazu wurden von der DLRG speziell für die Personensuche in Gewässer ausgebildete Rettungshunde eingesetzt und mit der Drohne versucht, aus der Luft Erkenntnisse über den Verbleib der Person zu bekommen. Die Auswertung der Drohnenbilder brachte leider keine Ergebnisse, jedoch schlugen die Rettungshunde in einem bestimmten Neckarabschnitt an. Hier wurden bis gegen 20.00 Uhr Taucher eingesetzt, um die Person zu finden. Leider blieb die Suche erfolglos, wurde aber am Folgetag weitergeführt.
Letztendlich waren an dem Einsatz 35 Fahrzeuge und 7 Boote sowie 126 Kräfte, darunter drei Tauchergruppen, beteiligt.

zum Einsatz




Ausgelöster Hausrauchmelder 17.04.2019 13:42 Uhr

Aufgrund eines piepsenden Rauchmelders musste die Feuerwehr Ilvesheim in die Deidesheimer Straße ausrücken. Ursächlich für den Alarm war angebranntes Essen. Nach Kontrolle der Küche mit der Wärmebildkamera und Lüftungsmaßnahmen konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.

zum Einsatz

zurück 1   2   3   vor 86   85   84