Übung 05.03.2018 19:30 Uhr

Belastungsübung Atemschutz 27.02.2018 19:00 Uhr




Ölspur 10.02.2018 14:19 Uhr

Am Samstag, dem 10. Februar, wurde die Feuerwehr Ilvesheim um 14.19 Uhr über eine Ölspur im Bereich Ringstraße, Seckenheimer Straße und Feudenheimer Straße in Kenntnis gesetzt. Bis zum Eintreffen einer Fachfirma für die Beseitigung der Ölspur wurde in der Ringstraße als Bereich mit der größten Verschmutzung Sicherungsmaßnahmen vorgenommen.

zum Einsatz

Ölspur 03.02.2018 12:40 Uhr

Am Samstag, dem 03. Februar, wurde die Führung der Feuerwehr Ilvesheim um 12.40 Uhr von der Leistelle über eine Ölspur im Bereich Bechtheimer Straße, Niersteiner Straße und Heddesheimer Straße informiert. Bis zum Eintreffen einer Fachfirma für die Beseitigung der Ölspur wurden an den Kreuzungsbereichen Sicherungsmaßnahmen vorgenommen.

zum Einsatz

Kleinbrand 30.01.2018 13:01 Uhr

Ein undefiniertes Kleinfeuer im Bereich eines Stromkastens am Fischerhäusel stellte sich am Dienstag, dem 30. Januar, kurz nach 13 Uhr als glimmende Laubreste heraus. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits erloschen, so dass keine weiteren Tätigkeiten vorgenommen werden musste.

zum Einsatz

Wohnungsöffnung 29.01.2018 19:41 Uhr

Am Montag, dem 29. Januar, wurde die Feuerwehr Ilvesheim um 19.41 Uhr zu einer Wohnungsöffnung in die Feudenheimer Straße alarmiert. Glücklicherweise konnte der Einsatz noch auf der Anfahrt abgebrochen werden, da sich die vermisste Person doch noch gemeldet hatte.

zum Einsatz

Hochwasser 05.01.2018 21:45 Uhr

Am Abend wurden noch zwei zusätzliche Tauchpumpen in das Clubhaus gefahren, da die dort installierten zwei Pumpen nicht ausreichten, um das steigende Druckwasser abzuführen.

zum Einsatz

Hochwasser 05.01.2018 17:25 Uhr

Aufgrund des Hochwassers sperrten Kräfte der Feuerwehr Ilvesheim am Freitag, dem 05. Januar, den überfluteten Wörthfelder Weg zwischen Neckarplatten und dem Seckenheimer Schloss ab.

zum Einsatz

Brandmelderalarm 01.01.2018 19:33 Uhr

Einsatz Nummer 02/2018 folgte bereits am Abend des 01. Januar. Um 19.33 Uhr musste die Ilvesheimer Feuerwehr in die Wohnanlage Goethestraße 6 ausrücken, weil die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Bei Ankunft der ersten Fahrzeuge war im Treppenraum und im Erdgeschossflur deutlich Brandrauch zu erkennen und die Kräfte wurden darauf hingewiesen, dass in einer Wohnung ein Adventsgesteck brennen würde. Die Bewohnerin hatte aber die Flammen bereits mit einem Kissen erstickt, dabei jedoch Rauch eingeatmet, so dass sie vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht wurde. Die Wohnung wurde belüftet, eingehend kontrolliert und abschließend der Bewohnerin wieder übergeben.

zum Einsatz

Flächenbrand 01.01.2018 00:16 Uhr

Das Jahr 2018 war gerade 16 Minuten alt, als die Meldeempfänger der Ilvesheimer Wehrleute zum ersten Mal piepsten. Wohl durch Silvesterfeuerwerk ausgelöst, brannten an der Bushaltestelle am Friedhof rund fünf Quadratmeter Grasfläche.
Irreführend für die ausrückenden Kräfte war die Meldung, die auf dem Meldeempfänger stand: „Schornsteinbrand / Neckarstraße / Ilvesheim / Höhe Friedhof / Flächenbrand“. Da Anfangs nicht genau klar war, um was es sich genau handelt und aufgrund des allgemeinen Einsatzaufkommens von der Leitstelle keine weiteren Informationen vorlagen, rückten mehrere Fahrzeuge zuerst in die Neckarstraße aus. Nachdem dort anfangs nichts zu erkennen war und auch keine Hausnummer vorlag, wurde ein Fahrzeug abgezogen, um sich um den Flächenbrand zu kümmern.

zum Einsatz

Wohnungsöffnung 30.12.2017 11:18 Uhr

Mit der Alarmierung Nummer 61 endete für die Feuerwehr Ilvesheim am Samstag, dem 30. Dezember, das Einsatzjahr 2017. Um 11.18 Uhr mussten die Kräfte in die Dürkheimer Straße zu einer Wohnungsöffnung ausrücken. Nachdem man sich mit einem Bolzenschneider Zugang verschafft hatte, wurde die betroffene Person bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt versorgt und abschließend über den Treppenraum zum Rettungswagen verbracht.

zum Einsatz

Brandmelderalarm 23.12.2017 14:58 Uhr

Am Samstag vor Heilig Abend musste die Feuerwehr Ilvesheim um 14.58 Uhr zu einem Brandmelderalarm in das Regine-Kaufmann-Haus in die Goethestraße ausrücken. Ursächlich für das Auslösen eines kombinierten Rauch-/Wärmemelders waren Trocknungsmaßnahmen nach einem Wasserschaden. In dem geschlossenen Raum herrschten durch diese Maßnahmen Temperaturen zwischen 50°C und 60°C, eine Öffnen der Raumtür führte unweigerlich zum Ausströmen der warmen Luft, was den Wärmesensor des Rauchmelders vor der Tür ansteuerte. Die Trocknungsgeräte wurde von der Feuerwehr vorsorglich ausgeschaltet und der Betreiber darüber informiert, die Geräte erst wieder in Betrieb zu nehmen, wenn gewährleistet ist, dass der Melder für den Zeitraum der Maßnahmen nicht mehr auf einen plötzlichen Temperaturanstieg reagiert.

zum Einsatz

zurück 1   2   3   vor 74   73   72