Personensuche im Neckar zurück

04.11.2017 19:17 Uhr


Kurz nach 19 Uhr startete am Samstag, dem 04. November eine großangelegte Personensuche im Neckar, an der neben der Feuerwehr Ilvesheim auch die Wehren aus Ladenburg und Edingen-Neckarhausen sowie die DLRG, die Polizei mit Hubschrauber und die Wasserschutzpolizei mit einem Boot beteiligt waren. Nach Ertönen der Ilvesheimer Meldeempfänger um 19.17 Uhr begann die systematische Suche gemäß Alarmplan. Hierzu wurde von den Ilvesheimer Kräften der Neckarkanal mit dem Mehrzweckboot abgesucht, während den Booten der Wehren aus Ladenburg und Edingen-Neckarghausen die Bereiche oberhalb des Stauwehrs zugewiesen wurde. Zusätzlich leuchtete die Ilvesheimer Drehleiter die Wasserfläche am Wendehammer Dieselstraße aus während die Besatzungen des Löschfahrzeugs und des Gerätewagens den Abschnitt unterhalb des Stauwehrs bis zum Dammspitzel zugewiesen bekamen. Leider war die Suche nicht erfolgreich, denn nach etwas mehr als zwei Stunden aufwändiger Suche wurde eine leblose Person im Neckar in Höhe des Benz-Museums in Ladenburg gesichtet und von Ilvesheimern und Neckarhausenern Kräften geborgen. An Land konnte leider nur noch der Tod der Person festgestellt werden.
Weitere Informationen zum Einsatz finden sich auf den Homepages der Feuerwehren Ladenburg und Edingen-Neckarhausen.