Teamfähigkeit - Teamarbeit! 24 Stunden Jugendfeuerwehr zurück

09.04.2014 13:19 Uhr


Teamfähigkeit - Teamarbeit!!!
Wau, was für eine Aussage von Jugendlichen im Durchschnittsalter von 13 Jahren auf die Frage: Was habt ihr bei der 24 Stundenübung gelernt?
Das ist erstaunlich, erfreulich und fast nicht in Worten zu beschreiben. Teamfähigkeit, eine Eigenschaft, die auf viele Stellenbeschreibungen passt, aber 100% ig zur Feuerwehr.
Vorweg, liebe Ilvesheimerinnen und Ilvesheimer, dieser Nachwuchs garantiert auch zukünftig der Gemeinde Ilvesheim Hilfsbereitschaft im Sinne retten – bergen – löschen.
Doch nun zum Ablauf der 24 Stundenübung. Am Samstag, 05. April 2014 trafen sich 20 Jugendliche der Feuerwehr Ilvesheim, im Alter von 11 – 17 Jahren, im Feuerwehrgerätehaus. Um 10:00 Uhr wurde die Funkzentrale/Kommunikationszentrale mit zwei Frau/Mann besetzt. Der Dienst hier erfolgte schichtweise. In dieser Zentrale gingen auch die Alarmmeldungen für diese 24 Stundenübung ein. Insgesamt siebenmal rückte unsere Jugend zu Einsätzen aus. Es ging Schlag auf Schlag.
12:10 Uhr: Brand einer Garage. Vermisste Person in der Garage.
Unter Atemschutz retteten die eingesetzten Feuerwehrkräfte die Person und löschten anschließend das Feuer.
13:10 Uhr: Autounfall, eine Person ist unter dem PKW eingeklemmt.
Das Fahrzeug wurde angehoben und fachgerecht unterbaut. Die Person konnte ohne große Verletzungen gerettet werden.

Gemeinsames Mittagessen
14:15 Uhr Tierrettung, ein aufgebrachter Bewohner meldete dem/der Diensthabenden, dass er ein verseuchtes Tier (so der Wortlaut) im Park neben der Minigolfanlage gesichtet hat.
Der Angriffstrupp, ausgerüstet mit einem speziellen Schutzanzug, brachte das Tier, ein sogenanntes Ilvetritsche (Ilvesheimer Verwandter der Elwetritsche), aus dem Gefahrenbereich und übergabe es der Sondereinheit „Fabekwesen“. Das gesamte eingesetzte Team wurde vorschriftsmäßig kontaminiert.
18:04 Uhr Gebäudebrand /Gartenbrand, dieser konnte schnell mit drei C- Rohren gelöscht werden. Hierzu wurde eine Wasserversorgung aufgebaut.

Gemeinsaames Abendessen
Erfreulicherweise hatten zwei Mütter der Jugendlichen das Essen vorbereitet. Danke, liebe Mütter.
Nach dem Essen wurde gemeinsam gespielt. Brettspiele, Monopoly, Geschicklichkeitsspiele etc.
standen auf dem Programm.
23:00 Uhr vermisste Person im Wasserloch. Das Gebiet wurde mit den Scheinwerfern der Drehleiter, des Löschfahrzeuges und des Gerätewagens ausgeleuchtet und systematisch abgesucht. Auch diese Person konnte ohne größere Blessuren aus der Dunkelheit des Wasserlochs befreit werden.

Nachtruhe mit Feuerwehrgerätehausgeistern.
08:00 Uhr kurz vor dem Frühstück.
Wie fühlt ihr euch? Antworten: müde, nicht müde, kaputt, frisch, gut, super und es gibt bei uns Morgenmuffel.
Die nächste Frage: Welche war die interessanteste Übung?
Diese Frage wurde mir nicht mehr beantwortet. Die Haussirene schrillte und ich war alleine im Frühstücksraum.
08:10 Uhr Ölspur auf der Adelmann – Keilbach – Brücke. Die Einsatzkräfte streuten Ölbindemittel auf das, auf einer Strecke von ca. 100m, ausgelaufene Öl. Anschließend wurde das Ölbindemittel, mittlerweile voll mit Öl gesaugt, zusammengekehrt und fachgerecht entsorgt.
Keine Angst, die angenommene Ölspur bestand aus abbaubarem Kakaopulver und Mehl vom Biobauer, also umweltgerecht.

Das Frühstück wurde bei einigen Fachgesprächen fortgesetzt. Lecker die von unserem Feuerwehrbäcker Norbert Magin gestifteten Brötchen. Danke.
Danke auch an die sechs 24 Stundenhelfer und an die vielen Helfer, die zeitweilig zu Einsätzen und anderen Arbeiten mit Rat und Tat zur Seite standen.
Euch liebe Feuerwehrjugend danken wir besonders für euren unermüdlichen Einsatz, für eure Hilfsbereitschaft und für eure Bereitschaft zukünftig die Sicherheit der Gemeide Ilvesheim und ihrer Nachbargemeinden zu garantieren.
Die aktive Wehr freut sich schon jetzt, auf eine gemeinsame Übung mit der Jugendwehr.