Baumbrand zurück

03.03.2017 17:32 Uhr


Die Meldung „teilgelöschte Konifere“ führte am Freitag, dem 03. März, um 17.32 Uhr zu einem Einsatz der Feuerwehr Ilvesheim in der Kanzelbachstraße. Unsachgemäßes Abflammen von Unkraut führte dazu, dass eine Thuja in Flammen aufging. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatte der Besitzer die Flammen mit einem Gartenschlauch schon weitestgehend eingedämmt, so dass die Ilvesheimer Kräfte nur noch am Baum und der davorliegende Fläche Nachlöscharbeiten durchführen musste. Eine Einsatzsituation, die in den letzten fünf Jahren öfter vorkam und leicht zu verhindern ist!

HINWEIS
Da mit Einzug des Frühlings die Gartenarbeiten wieder losgehen – dazu zählt auch das Abflammen von Unkraut – und auch wieder vermehrt die Grills angeworfen werden, möchte die Feuerwehr Ilvesheim darauf hinweisen, auf umstehende Bäume und Hecken zu achten, insbesondere auf sämtliche Nadelhölzern. Vor allem von Lebensbäumen (oder auch Thuja genannt) ist genügend Abstand zu halten, da diese im Inneren ihrer dicht stehenden Äste sehr viele abgeworfene trockene und leicht brennbare Blätter aufweisen. Die Brennbarkeit wird durch die im Baum enthaltenen ätherischen Öle noch verstärkt. Und es ist bundesweit schon oft genug vorgekommen, dass sich das Feuer vom brennenden Baum oder durch den Funkenflug auf umliegende Gebäude ausbreitet.