Tag der offenen Tür 2014 zurück

13.05.2014 10:27 Uhr


Genau wie im letzten Jahr. War das Wetter nun gut oder schlecht?

Genau wie im letzten Jahr strömten bereits am Vormittag Ilvesheimer und Besucher aus dem Umland und Ausland ins Feuerwehrgerätehaus. Viele kleine Besucher bestaunten moderne Feuerwehrtechnik und solche aus dem vergangenen Jahrtausend. Natürlich führten unsere Feuerwehrfachkräfte auch viele Gespräche mit der interessierten Eltern- und Großelterngeneration. Aber an diesem Tag spielt die jüngere Generation schon die erste Geige.

In der der ersten Reihe schauten sie bei unseren Löschübungen und Vorführungen zu. Der eigene Löschangriff auf das Kinderbrandhaus und die Fahrt im Feuerwehrgerätewagen gehörte ebenso wie die Begutachtung der Feuerwehreinsatzkleidung zum Programm der angehenden Löschmeister/innen.
Im Eingangsbereich zur Kommunikationszentrale konnten unsere Besucher Informationsmaterial zum Brandschutz mitnehmen. Für die Kleinen gab es das Buch „Philipp und sein Rauchengel“. Während den kurzen Regenschauern war die Filmvorführung im Keller eine willkommene Abwechslung im Trockenen.
Nach getaner Arbeit, den Löscharbeiten, Rundfahrten, Fachgesprächen und Besichtigungen ging es nahtlos zum sogenannte B-Teil über. Der Hunger konnte gestillt und der Durst gelöscht werden, durch ein komplettes Mittagessen, Steak, Wurst, Salat, Pommes und verschiedene Getränke. Am Kaffee- und Kuchenstand im Obergeschoss bildeten sich ebenso lange Schlangen wie am Grillstand und überall. Die Vernetzung innerhalb der Schlange klappte. Manche intensive Gespräche wurden jedoch – überraschend - durch die Frage, des Kuchenpersonals, „was darf es sein, unterbrochen“. Die einfache Kommunikation spiegelte sich auch in den freudigen Gesichtern der Wartenden und zum Schluss hat es sich ja gelohnt. Wer dann noch Lust auf was Süßes bekam, konnte sich am Eisstand oder am Waffelstand der Jugendfeuerwehr bedienen.

Rein zufällich mitgehörte Aussagen
Oh, die Seggemar sin a do! Hoffentlich räerts net! Isch werr amol Feierwehrmon! Marie, wie gedass donn? Moin Oba war a bei da Feierwehr! Schää isses! Ma brauche the halt a, die Feierwehr. S`esse war gud! Mir komme jedes Johr!

Und das wäre schön, liebe Besucher/innen.
Wir danken allen Besuchern für ihr gezeigtes Interesse an ihrer Feuerwehr. Diese Anerkennung tut gut. Danke, dass sie damit unsere Tag - und Nachtbereitschaft honorieren. Wir freuen uns auf das nächste Jahr. Schää wars!