Brandmelderalarm 23.12.2017 14:58 Uhr

Am Samstag vor Heilig Abend musste die Feuerwehr Ilvesheim um 14.58 Uhr zu einem Brandmelderalarm in das Regine-Kaufmann-Haus in die Goethestraße ausrücken. Ursächlich für das Auslösen eines kombinierten Rauch-/Wärmemelders waren Trocknungsmaßnahmen nach einem Wasserschaden. In dem geschlossenen Raum herrschten durch diese Maßnahmen Temperaturen zwischen 50°C und 60°C, eine Öffnen der Raumtür führte unweigerlich zum Ausströmen der warmen Luft, was den Wärmesensor des Rauchmelders vor der Tür ansteuerte. Die Trocknungsgeräte wurde von der Feuerwehr vorsorglich ausgeschaltet und der Betreiber darüber informiert, die Geräte erst wieder in Betrieb zu nehmen, wenn gewährleistet ist, dass der Melder für den Zeitraum der Maßnahmen nicht mehr auf einen plötzlichen Temperaturanstieg reagiert.

zum Einsatz

Unterstützung Rettungsdienst 18.12.2017 16:09 Uhr

Am Montag, dem 18. Dezember, wurde die Feuerwehr Ilvesheim um 16.09 Uhr von Rettungsdienst und Notarzt zur Unterstützung in die Kallstadter Straße nachgefordert. Eine Person musste schonend aus dem ersten Obergeschoss des Anwesens gerettet werden, wofür Einsatzleitwagen, Drehleiter und ein Löschfahrzeug die Einsatzstelle anfuhren. Unter beengten Verhältnissen wurde die Person gemeinsam von der Besatzung des Löschfahrzeugs und dem Rettungsdienst auf die Krankentragenhalterung der Drehleiter gehoben und anschließend sicher zu Boden gebracht. Dort übernahmen die Kräfte des Rettungsdienstes wieder zur weiteren Versorgung und dem Transport ins Krankenhaus.

zum Einsatz

Straßenverunreinigung 16.12.2017 15:34 Uhr

Am Samstag, dem 16. Dezember, wurde der Kommandant der Feuerwehr Ilvesheim um 15.34 Uhr von der Feuerwehr Ladenburg darüber informiert, dass diese gemeinsam mit einer Fachfirma eine Straßenverunreinigung beseitigt, die auch auf Ilvesheimer Gemarkung auf der L542 zwischen Vogelweide und Schriesheimer Straße verläuft. Nachdem weitere Bereiche von Ilvesheim abgefahren wurden und sich keine weiteren Verunreinigungen feststellen ließen, erfolgten keine weiteren Tätigkeiten der Feuerwehr Ilvesheim.

zum Einsatz

Wasserschaden 14.12.2017 19:20 Uhr

Eine vom Sockel gerutschte Waschmaschine und der damit einhergehender Abriss der Wasserleitung war am Donnerstag, dem 14. Dezember, ursächlich dafür, dass ein Keller in der Feudenheimer Straße auf rund 50 Quadratmetern unter Wasser stand. Die um 19.20 Uhr alarmierte Feuerwehr Ilvesheim entfernte das rund 5 Zentimeter hoch stehende Wasser mit zwei Wassersaugern.

zum Einsatz

Brandmelderalarm Regine-Kaufmann-Haus 04.12.2017 08:56 Uhr

Ein angebrannter Toast war ursächlich für das Auslösen der Brandmeldeanlage im Regine-Kaufmann-Haus am Montag, dem 04. Dezember. Die um 8:56 Uhr alarmierte Feuerwehr Ilvesheim musste nach kurzer Kontrolle des betroffenen Raums und des Toasters nicht weiter tätig werden.

zum Einsatz

Brandmelderalarm Schlossschule 28.11.2017 13:18 Uhr

Ein Brandmelderalarm im neuen Teil der Schlossschule sorgte für einen Einsatz der Feuerwehr Ilvesheim am Dienstag, dem 28. November, um 13:18 Uhr. Bereits auf der Anfahrt teilte die Leitstelle mit, dass auf einer eingeschalteten Herdplatte liegende rauchende Plastikteile wohl ursächlich für die Auslösung der Rauchmelder sei. Dieser Sachverhalt bestätigte sich bei Ankunft der Kräfte. Da eine Lehrerin die angeschmorten Plastikteile bereits ins Freie gebracht hatte, musste die Feuerwehr Ilvesheim nicht mehr eingreifen.

zum Einsatz

Wohnungsöffnung 26.11.2017 13:56 Uhr

Ein Hilfeersuchen zu einer Wohnungsöffnung erreichte den Kommandanten der Feuerwehr Ilvesheim über die Leitstelle Rhein-Neckar am Sonntag, dem 26. November, um 13.56 Uhr. Eine Anwohnerin im Hirschberger Weg konnte aufgrund eines schließenden Querriegels an ihre Wohnungsabschlusstür nicht mehr in ihre Wohnung gelangen und da auch ein hinzugezogene Schlüsseldienst nicht weiterkam, wurde die Feuerwehr um Hilfe gebeten. Über die Drehleiter gelangten die Einsatzkräfte an ein gekipptes Fenster und konnten dies mit Spezialwerkzeug öffnen.

zum Einsatz

Tierrettung 18.11.2017 17:19 Uhr

Ein Hund im Neckarseitenkanal führte für die Feuerwehr Ilvesheim am Samstag, dem 18. November, zu einem Tierrettungseinsatz. Kurz nach siebzehn Uhr erreichte die Feuerwehr der Notruf, woraufhin ein weitangelegte Rettungsaktion anlief. Um den Hund zu finden, wurden, ausgehend von der Treppe bei den Gartenfreunden als letzte bekannte Stelle des Tieres, an verschiedenen Stellen der Kanal durch die Einsatzkräfte von Löschfahrzeug, Gerätewagen und Drehleiter ausgeleuchtet und beobachtet. Das Mehrzweckboot suchte den Kanal von oberhalb der Feldbrücke bis zur Neckarbrücke der Autobahn A 6 ab und wurde in Höhe des Einkaufsmarkt Lidl fündig. Leider konnte der Hund nur noch tot in das Boot übernommen und den Besitzern übergeben werden.

zum Einsatz

Sirenenprobealarm in Ilvesheim 16.11.2017 22:59 Uhr

Am Freitag, den 24.11.2017 wird es in Ilvesheim einen Sirenenprobealarm geben.

Die Gemeinde informiert mit folgender Meldung:

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die Gemeinde Ilvesheim beabsichtigt am Freitag, den 24.11.2017 um 18:00 Uhr
einen Sirenenprobealarm in Ilvesheim durchzuführen.
Um 18:00 Uhr wird von der Integrierten Leitstelle Rhein-Neckar in Ladenburg
folgender Sirenenalarm ausgelöst:

Alarmierung der Bevölkerung:
Eine Minute lang auf- und abschwellender Heulton.

Was muss ich im Ernstfall tun?
- Begeben Sie sich in geschlossene Räume.
- Belassen Sie Ihre Kinder im Schutz von Schule und Kindergarten.
- Schließen Sie Fenster und Türen.
- Schalten Sie Klimaanlagen und Lüftungen aus (auch im Fahrzeug).
- Verständigen Sie Ihre Nachbarn und helfen Sie anderen.

Was mache ich im Ernstfall danach?
- Schalten Sie Ihr Radiogerät ein.
- Wählen Sie einen regionalen Sender.
- Folgen Sie den Verhaltenshinweisen.
Sender: SWR1, SWR3, SWR4, Radio Regenbogen

Weitere Möglichkeiten für Infos im Ernstfall:
- Warn-App (KatWarn/Nina)


Anschließend erfolgt ein Sirenentest für die Feuerwehr.

Feueralarm: 3x15 Sekunden Heulton.

Mit diesem Signal können die Feuerwehr-Einsatzkräfte ersatzweise alarmiert werden,
sollte die übliche "stille Alarmierung" über digitale Meldeempfänger einmal ausfallen.

Für die Bevölkerung hat dieser Sirenenton keine Bedeutung.

zum Bericht

Ausgelöster Heimrauchmelder 12.11.2017 17:50 Uhr

Angebranntes Essen und damit verbunden auch ein lautstarkes Auslösen eines Heimrauchmelders führte am Sonntag, dem 12. November zu einem Einsatz der Feuerwehr Ilvesheim. Das Piepsen des Rauchmelders veranlasste Nachbarn, den Notruf 112 zu wählen, woraufhin um 17.50 Uhr der Alarm für die Feuerwehr Ilvesheim erfolgte. Bis zum Eintreffen der ersten Kräfte war der Topf mit dem angebrannten Essen bereits vom Herd genommen und die Wohnungsfenster geöffnet. Die Bewohnerin wurde vorsorglich dem Rettungsdienst vorgestellt. Nach eingehender Kontrolle der Wohnung konnte die Einsatzstelle ohne weitere Tätigkeit der Polizei übergeben werden.

zum Einsatz

zurück 1   2   3   4   vor 74   73   72